Museen und Ausstellungshäuser

Türkentor

Renovated and redesigned by Sauerbruch Hutton, the Türkentor houses the 2002 sculpture "Large Red Sphere" by American artist Walter De Maria (1935-2013). It was acquired by the Udo and Anette Brandhorst Foundation in 2006. The sphere is a universal symbol of the world, the heavenly bodies and the cosmic, a symbol of the eternal and cyclical renewal. Already in its physical characteristics, the material, size (diameter 260 centimeters) and weight (25 tons) evoke a strong physical presence, which is particularly emphasized by two moments. On the one hand, the sphere rests on a three-tiered pedestal designed by the artist; on the other, it is surrounded by four borky columns supporting an almost archaic-looking beam structure with countless rusty nails - remnants of the former intermediate ceiling of the doorway. In October 2010 the sculpture was handed over to the public.

Bildrechte:
© Bayerische Staatsgemäldesammlungen / Pinakothek der Moderne

 

Das Gebäude ist barrierefrei zugänglich.

Veranstaltungen - Türkentor

Anfahrt


Tram
Linie 27: Haltestelle Pinakotheken

U-Bahn
U3 | U6: Haltestelle Odeonsplatz oder Universität
U4 | U5: Haltestelle Odeonsplatz U2: Haltestelle Königsplatz oder Theresienstraße

Bus
Linie 154: Haltestelle Schellingstraße
Linie 100 (Museumslinie): Haltestelle Pinakotheken
Linie 100 (Museumslinie): Haltestelle Maxvorstadt / Sammlung Brandhorst

Reisebus
Vor der Neuen Pinakothek befinden sich zwei Busparkplätze. Zwischen 10 und 18 Uhr ist die Parkzeit (mit Parkscheibe) auf zwei Stunden begrenzt.

Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln, da in unmittelbarer Nähe der Museen keine Parkplätze zur Verfügung stehen.


Anzeigen in Google Maps

Türkentor

Türkenstr. 17
80333 München

mehr

Zur Karte