Museen und Ausstellungshäuser

Alte

Pinakothek

Die im Auftrag von König Ludwig I. durch Leo von Klenze errichtete Alte Pinakothek, eröffnet 1836, gehört zu den wegweisenden Museumsbauten. Nach weitgehender Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude von Hans Döllgast bis 1957 wieder aufgebaut. Eine der bedeutendsten Sammlungen der Welt vereint die Entwicklung der europäischen Malerei vom Mittelalter bis zum ausgehenden Rokoko. Unter den mehr als 700 Gemälden finden sich Meisterwerke von Altdorfer, Dürer, van der Weyden, Rubens, Rembrandt, Boucher, Raphael, Leonardo da Vinci und Murillo.

 

Barrierefreier Zugang:
Unser regulärer Eingang ist barrierefrei.

 

Bildrechte:
© Bayerische Staatsgemäldesammlungen / Alte Pinakothek

Termine

Eintrittspreise und weitere Informationen

Zur Webseite www.pinakothek.de/besuch/alte-pinakothek gehen

Anfahrt


Tram
Linie 27: Haltestelle Pinakotheken

U-Bahn
U3 | U6: Haltestelle Odeonsplatz oder Universität
U4 | U5: Haltestelle Odeonsplatz
U2: Haltestelle Königsplatz oder Theresienstraße

Bus
Linie 100 (Museumslinie): Haltestelle Pinakotheken
 
Wir empfehlen die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln, da in unmittelbarer Nähe der Museen keine Parkplätze zur Verfügung stehen.

Reisebus
Vor der Neuen Pinakothek befinden sich zwei Busparkplätze. Zwischen 10 und 18 Uhr ist die Parkzeit (mit Parkscheibe) auf zwei Stunden begrenzt.

 

 


Anzeigen in Google Maps

Alte Pinakothek

Barer Straße 27
80333 München

mehr

Zur Karte